Hymen

In Anlehnung an die gelebte und überlieferte Sexualmoral ist in vielen Kulturen der vor- und außerhelicher Geschlechtsverkehr für Frauen und Männer verboten. Als Kontrollmechanismus wird dazu bei Frauen die Intaktheit des Hymen (“Jungfernhäutchen”) herbeigezogen und mit einer Symbolik der Rein- und Keuschheit verbunden.

Die Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES e.V. hat, gemeinsam mit verschiedenen Beratungsstellen, unter dem ironischen Arbeitstitel: “Das Jungfernhäutchen ist kein Joghurtdeckel!” Materialien über die Mythen und Fakten des Hymen zusammengestellt.

Eigentlich sollten diese Fakten im Rahmen des schulischen Aufklärungsunterrichts besprochen werden und zur Allgemeinbildung gehören. Viel mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, aber viele Mythen sind sehr hartnäckig und wandelbar, so dass wir leider immer wieder darüber sprechen müssen.